Penispumpe als Hilfsmittel – Penisvergrößerung OHNE OP?

Nachgefragt: Die Penispumpe als Hilfsmittel?

Heutzutage haben viele Männer unter einem zu kleinen Glied zu leiden. Desweiteren kommt eine Penispumpe aber auch bei Potenz- und Erektionsproblemen zum Einsatz. Die Penispumpe kann also sowohl zwecks Behandlung beider Problembereiche angewandt werden. Wir werden zunächst auf die Funktion der Penispumpe eingehen und anschließend darauf, wie sich die Effekte physisch ergeben.

Zu oft stößt man im Internet zu diesem Thema vermehrt auf Produkte die nicht das halten was sie versprechen. Das ist nicht der Fall bei Phallosan forte, denn es handelt sich hierbei um ein getestetes und subventioniertes Produkt zur Penisverlängerung mittels eines Streckgürtels, wie im späteren noch beschrieben wird.

Das Prinzip nachdem die Penispumpe funktioniert ist folgendes. Zur akuten Penisverlängerung ist die Penispumpe also möglichst vor dem Sex anzuwenden, um dabei von dem vergrößerten Volumen zu profitieren. Dabei werden nicht nur Länge des Gliedes, sondern auch sein Volumen und somit auch gleichzeitig sein Umfang verändert. Prinzipiell basiert der Prozess des Pumpens auf einem Unterdruck, der durch ein Vakuum erzeugt wird. Durch den Luftleeren Raum der Pumpe verändert ein Organismus seinen Urzustand, was in diesem Fall dann speziell durch den Unterdruck bedingt ist, welcher durch das Vakuum einhergeht und vermehrt Blut in die Schwellkörper pumpt.

Anwendung

Zur Nutzung der Penispumpe wird der Penis in den Kunststoffzylinder eingeführt, welcher an der Peniswurzel mit einem Riemen versehen ist, der verhindert, dass zwischen Schambein und Innenraum des Zylinders Luft zirkuliert, sodass das ein Vakuum problemlos erzeugt werden kann. Wie bereits erwähnt, ist das Vakuum von Wichtigkeit, da es für den Unterdruck verantwortlich ist, welche die erwünschten Effekte der akuten Volumensteigerung hervorrufen.

Es gibt verschiedene Arten der Funktionsweisen einer Penispumpe. Die einen werden manuell per Hand mit einem Hebel vorgenommen, wobei der Druck jeweils selbst abgeschätzt werden muss. Das bleibt bei anderen Penispumpen aus, nämlich bei solchen, die eine automatische Regulierung des Druckes erzeugt, sodass auch nicht selber gepumpt werden muss. Oftmals sind diese Arten von Pumpen auch mit einem Regler versehen, der den durch das Vakuum erzeugten Druck reguliert. Bei der manuellen Bedienung besteht der Vorteil, dass schneller sichtbare Erfolge erzielt werden. Das liegt daran, dass die bei den mechanischen Pumpen noch selbst am Hebel der Druck angepasst werden kann, wenn man merkt, dass dieser an und für sich noch mehr sein darf. Mit einer manuellen Feineinstellung mittels Betätigung des Hebels ist diesem Wunsch schnell nachgekommen.

Wirkungsweise einer Penispumpe

Nun kommen wir zu der Beantwortung, warum es bei der Anwendung einer Penispumpe zur Vergrößerung des Penis kommt. Im Gegensatz zu motorischen Übungen und Hilfsmittel, die durch die Überdehnung und Streckung das Bindegewebe stimulieren neue Hautzellen zu bilden, wirkt die Penispumpe eher mechanisch.

Der Unterschied besteht nämlich darin, dass eine akute Vergrößerung erzielt wird, und nicht etwa eine chronische, wie es beispielsweise der Fall ist bei einem Phallosan forte Streckgürtel, der bei dem Prinzip der Urvölker ansetzt, Körpergliedmaßen durch Überdehnung und Streckung zu verlängern und zu vergrößern und ein getestetes Produkt ist, welches ihr Versprechen im Gegensatz zu vielen Billiganbietern hält. Bei der Anwendung der Penispumpe ist es aber der Fall, dass sich die Vergrößerung dadurch einstellt, dass durch dass Pumpen vermehrt Blut in die Schwellkörper gelangt und durch den Unterdruck gleichzeitig das Blut auch verdickt wird, was in Verbindung mit einem Penisring dazu führen kann, dass eine Erektion bis über die Ejakulation hinaus aufrecht gehalten werden kann.

Durch die Anwendung der Penispumpe können in kürzester Zeit deutliche Unterschiede sichtbar werden. Es kann zwar immer mit etwas Aufwand verbunden sein, vor dem Geschlechtsakt die Penispumpe zu benutzen, jedoch sollte die gesteigerte Lust beim Sex selber den Aufwand ausgleichen können. Immerhin sind vergleichbar mehrere Monate nötig, wenn man auf motorische Übungen und Hilfsmittel anwendet, wie zum Beispiel einen Streckgürtel oder sich täglichen Massageeinheiten mittels der Jelquing Methode hinzugeben.

Die Zielgruppe einer Penispumpe

Die Zielgruppe einer Penispumpe ist gar nicht so einfach zu bestimmen. In erster Hinsicht dient die Penispumpe dazu, um eine akute Vergrößerung des Penis herbeizuführen, weil sich dadurch ein lustvolleres Sex-Ereignis versprochen wird. Andererseits greifen auch Männer zu einem derartigen Hilfsmittel, wenn Sie unter Potenz- und Erektionsproblemen leiden. So kann manuell Blut in den Schwellkörper gepumpt werden, um anschließend das Zurücklaufen des Blutes durch einen Penisring, welcher an der Peniswurzel angesetzt wird, zu verhindern. Dadurch kann die Erektion gehalten werden und der Penis schlafft nicht nach dem Abnehmen der Pumpe direkt wieder ab.

Es gibt aber auch andere Gründe, warum eine Penispumpe in Betracht gezogen werden kann, nämlich das persönliche Empfinden einen zu kleinen Penis zu haben, kann schon ausreichen. Es sollte sich in einem solchen Fall die Frage gestellt werden, zu welchem Hilfsmittel welcher Art gegriffen werden soll. Vielleicht empfiehlt es sich in einem solchen Fall an den Praktiken vieler Naturvölker zu orientieren, welche durch Strecken und Dehnen, die Erscheinung ihrer Lippen, Ohren, Hälse oder andere Körperteile verlängern.

Eine permanente Verlängerung könnte dann durch Jelquing, eine Methode bei der der Mann selbst den Penis im „OK-Griff“ abwechselnd mit beiden Händen im halb erigiertem Zustand dehnt. Andernfalls wäre für eine chronische Verlängerung ein Streckgürtel zu empfehlen, bei dem der Penis in ein Gürtelsystem eingespannt und kontinuierlich gestreckt wird. Diese Gerätschaft kann auch unter der Kleidung getragen werden, ohne dass diese sichtbar ist. Denn immerhin ist bei der Anwendung eines Streckgürtels auch mehr Zeit nötig, um einen Unterschied zu verzeichnen. Den kurzfristigen Vergrößerungseffekt kann aber auch schon durch die Penispumpe erzielen und erweist sich somit als die Methode, welche mit weniger Aufwand verbunden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.