Impressum / Haftungsausschluss

 
Impressum:
 
Aktion: Rettet das Internet!
 
Initiatoren:
 
Dr. Reinhard Freund   [ reinhard (at) rettet-das-internet.de ]
 
Peter Kerl   [ peter (at) rettet-das-internet.de ]
 
Webmaster/Admin:
 
Peter Kerl
Erlenkamp 27
38126 Braunschweig
 
info (at) rettet-das-internet.de   [Die Adresse ist zum Schutz vor Spam kodiert, bitte klicken!
 
 

Disclaimer/Haftungsausschluss:

 
Alle auf dieser Site gegebenen Informationen sind ohne Gewähr. Wir sind keine Juristen, und dies ist kein Beratungs- oder Anleitungsangebot. Ziel dieser Site ist einzig, auf offenkundige Missstände aufmerksam zu machen.
    Die hier vertretenen Meinungen sind persönliche Meinungen der Verfasser. Sie sind zu verstehen als Diskussionsgrundlage und als Aufforderung sich und andere zu informieren. Sie sind nicht zu verstehen als Aufforderung, geltendes Recht zu brechen, auch wenn dieses Recht aus unserer persönlichen Sicht falsch oder unvollkommen ist.
 
Die von uns verlinkten Sites sind Webangebote und Initiativen mit verwandten oder ergänzenden Themen. Wir haben vor Aufnahme überprüft, dass sie auf ihren frei zugänglichen Seiten keine für uns als Laien erkennbaren Gesetzesverstöße enthielten. Für die Inhalte dieser Sites sind aber ausschließlich deren Betreiber/Verfasser verantwortlich. Bei Hinweisen auf Rechtsverstöße werden wir Links unverzüglich entfernen.
 
Die in unserer Liste eingetragenen Sites bekunden ihre Übereinstimmung mit unseren Meinungen und Zielen. Das heißt nicht, dass wir umgekehrt mit den auf diesen Sites präsentierten Inhalten übereinstimmen. Verantwortlich dafür sind ausschließlich die jeweiligen Herausgeber. Es ist aufgrund der Vielzahl der (automatisch vorgenommenen) Einträge unmöglich, diese regelmäßig und vollständig zu überprüfen. Auf Hinweis werden etwaige illegale Sites selbstverständlich unverzüglich entfernt.
 

Über dieses Projekt:

 
Rettet-das-Internet ist keine Informations- oder Beratungssite! Es geht primär nur um zwei Dinge:
  1. Die große Öffentlichkeit auf Mißstände und bedrohliche Entwicklungen aufmerksam zu machen.
     
  2. Ein Solidaritäts-Bewußtsein unter den Surfern und Homepagebetreibern herzustellen, die, obwohl es sich um eine der größten Bevölkerungs-gruppen überhaupt handelt, übertroffen wohl nur noch vom Auto/ADAC, politisch völlig bedeutungslos sind, wie überhaupt das Internet in der Politik nicht die Rolle spielt, die ihm angemessen wäre.
Wir haben bewußt eine plakative, leicht verständliche Form der Darstellung gewählt, um den Durchschnittssurfer zu erreichen, und nicht nur Insider und Betroffene. Ein Konzept, das funktioniert, das aber leider von vielen Insidern nicht akzeptiert wird, weil es mehr auf Allgemeinverständlichkeit als auf umfassende Information setzt. So sind es zur Zeit vor allem kleinere Projekte und unzählige private Homepages, die uns unterstützen. Aber früher oder später wird auch die Arroganz der Intellektuellen sich nicht vor funktionierenden Konzepten verschließen können.
 
Ebenso wie die Sprache, ist auch das Layout bewußt einfach gehalten. Das hat neben Imagegründen (bewußte Schlichtheit) vor allem auch funktionale Gründe: Schnell ladende, umfassend kompatible, für Suchmaschinen optimierte Sites. Ebenfalls ein Konzept das aufging, denn bei Suchmaschinen haben wir zahlreiche Top-Positionen.
 
Weitere Informationen zur Philosophie dieses Projektes findet Ihr in unserer Presseerklärung, sowie in der Rubrik: Alles nur Panikmache?
 
 
 
 
Quelltext-optimiertes Webdesign:
Suchmaschinenfreundlich und schnell!
powered by pete